Wenn man mit dem Flächenflug (Segler, Motorsegler, E-Motormodell) beginnen möchte, sollte man im Vorfeld einige Dinge beachten.

Start-Variante:

Computer ausschalten, bei uns in Sputendorf vorbeikommen und anwesende Flieger einfach befragen (geht allerdings nicht bei Dunkelheit, Regen, Sturm oder minus 20° Bis minus 12° wurden vereinzelte Exemplare von Modellfliegern auf dem Platz gesichtet. Diese sind aber sehr scheu und können nur mit heißem Kaffee oder Handwärmern gelockt werden.)

Versuchs-Variante:

Flugmodell und Fernsteuerung kaufen und dann zu uns auf den Platz kommen. Dies hat allerdings manchmal zur Folge, dass man zwar ein schönes Modell hat, dies aber nicht Anfänger tauglich ist. Auch bei der Fernsteuerung sollte man ein paar Dinge beachten, damit diese über einen längeren Zeitraum und mit verschiedenen Modellen benutzt werden kann. Auf jeden Fall abzuraten ist von „Paket-Angeboten“, also Flugzeugen, die zusammen mit einer Fernsteuerung angeboten werden. Solche Fernsteuerungen lassen sich meist nicht für andere Modelle verwenden. Und der günstige Paketpreis hat natürlich Auswirkungen auf die Qualität.

Erfolgs-Variante:

Kauf eines Anfänger tauglichen Modells, z.B. der Easy Star von Multiplex oder der Bixler von HobbyKing. Natürlich gibt es auch ähnliche Modelle, Motor hinten und Segeleigenschaften, von anderen Anbietern.
Viele nützliche Tipps findet man auch in diversen RC-Foren. Ich habe hier einen interessanten Link herausgesucht:
https://www.rclineforum.de/forum/board19-fl%C3%A4chenflugmodelle/board158-einsteiger/309947-rc-modellflug-neueinsteiger/

Mehr Adressen von RC-Foren findet Ihr auf der Seite Verschiedenes/Links >>

Fernsteuerung: Bei uns auf dem Platz werden am häufigsten die Spektrum und die Graupner Hott genutzt. Wenn man eine dieser Fernsteuerungen benutzt, findet man leicht einen Ansprechpartner, der einem bei den Einstellungen helfen kann. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, mit gleichen Fernsteuerungen und entsprechenden Kabeln, ein Lehrer-Schüler-System einzurichten.
Bei einer Fernsteuerung muss noch die Belegung beachtet werden. Was das ist, erfahrt ihr hier:

Der „Mode“ oder wie die Fernsteuerung belegt ist …
http://www.geekair.at/der-mode-oder-wie-die-fernsteuerung-belegt-ist/

Ein kostengünstiger Einstieg ist der Kauf einer gebrauchten Fernsteuerung. Eine Spektrum DX6i (alte Baureihe) gibt es schon für unter 100 EUR, eine DX8 unter 200 EUR.

 

Abschließende Tipps:

  • Bei den ersten Flügen sollte man auf einen windstillen Tag warten sich auf jeden Fall von einem erfahrenen Flieger unterstützen lassen.
  • Anfangs Ruderausschläge auf max. 80% reduzieren und Expo einstellen (entweder einstellen lassen oder in den RC-Foren recherchieren).
  • Bei anfänglichen Misserfolgen nicht gleich das Modell wechseln sondern lieber reparieren (die Flugerfahrung wächst nicht mit der Anschaffung eines neuen Modells).
  • Und zum guten Schluß: Üben, üben, üben … – dafür sind auch Flugsimulatoren recht nützlich – und daran denken, dass beim Modellflug auch Meister vom Himmel fallen können.

Fragen und Ergänzungen könnt ihr unten als Kommentar hinterlassen.
Kommentare werden erst nach einer Prüfung veröffentlicht. Emailadressen werden nicht veröffentlicht, bei der Angabe des Namens reicht der Vorname.